Mein Lineup (Stand Pfingsten 2021)

Pfingsten 2021 - noch immer ist Corona in aller Munde, auch wenn die Infektionszahlen runter und die Impfzahlen 'raufgehen. Also nehme ich mir wieder einmal die Zeit, und schaue mir an, was sich in einem Jahr in meinem "Fuhrpark" getan hat, also meiner Sammlung (oder neudeutsch: Lineup) von Objektiven, die ich mehr oder weniger regelmäßig in Benutzung habe. Hier also die Übersicht, verbunden mit einem ersten kurzen Kommentar zu jedem Objektiv.

Ich habe meine Objektive einmal ohne Wertung gruppiert nach Festbrennweite, Zoomobjektiven und speziellen Makroobjektive, und dann jeweils anhand der (Anfangs-)Brennweite sortiert. So sollte man eigentlich einen guten Überblick bekommen. Ich möchte bei der Gelegenheit übrigens auch auf die Seite artaphot.ch verweisen, wo es zu vielen A-Mount-Objektiven eine sehr gute Zusammenfassung mit Qualitätseinschätzungen gibt.

1. Festbrennweiten:

Tatsächlich besitze ich - fast - ausschließlich nur A-Mount-Festbrennweiten. Neben zwei manuellen Objektiven mit Pentax-K-Bajonett (einem Auto Revuenon 50mm f1.4 und einem Asahi Takumar 135mm f2.5) habe ich noch ein Samyang 12mm f2.0 (ebenfalls manuell) sowie seit neuestem ein Sigma 30mm f1.4. Darüber und über das warum ein anderes mal. Jetzt erst einmal meine Minoltas.

2. Zoom-Objektive:

Bei meinen Zooms hat sich allerhand genat, denn mit dem nativen Tamron 17-70mm, dass ich mir zum Jahresbeginn 2021 geholt habe (Seriennummer 1999!), konnte ich einen großen Teil meiner A-Mount-Objektive ersetzen. Dennoch sind einige A-Mount-Zooms noch weiterhin in meinem aktiven Fuhrpark.

3. Manuelle Objektive:

4. Nachtrag: Was ich zwischenzeitig aussortiert habe

Drucken E-Mail